Immobilienverrentung mit Umkehrhypothek

2019-02-02T10:01:32+01:002. Dezember 2018|Tags: , , , |

Die Umkehrhypothek ist eine weitere Möglichkeit, um eigenes Immobilienvermögen noch zu Lebzeiten zu „verrenten“, ohne seine gewohnten vier Wände aufgeben zu müssen. Der Begriff ist die deutsche Übersetzung aus dem englischen „reverse mortgage“. Das Modell wurde zuerst in den USA eingesetzt, um die finanzielle Situation älterer Menschen mit Immobilien-Eigentum zu verbessern. Häufig wird bei uns auch die Bezeichnung „Immobilienrente“ oder „Hausplusrente“ dafür verwandt.

Bei der Umkehrhypothek nehmen Sie als Hauseigentümer einen Kredit auf, bei dem Ihre Immobilie als Sicherheit dient. Üblicherweise wird dafür eine Grundschuld im Grundbuch eingetragen. Insofern ist der Begriffsbestandteil „-hypothek“ irreführend. Die Kreditsumme können Sie rentierlich anlegen und […]