In Haag an der Amper wohnt und lebt man mitten im Grünen, aber doch stadtnah. Freising und Moosburg sind nicht weit und München ist in 45 Minuten erreicht. Heinrichs Immobilien ist Ihr Immobilienmakler in Haag an der Amper – ob bei Kauf oder Verkauf, Vermietung oder Miete.

Aus adliger Grundherrschaft entstanden

Haag an der Amper ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Zolling und liegt auf halber Strecke zwischen Moosburg an der Isar und Freising. Die Gemeinde besteht außer dem Hauptort aus 15 weiteren Gemeindeteilen, die zum Teil eigene Dörfer bilden, zum Teil kleinere Siedlungen. Insgesamt hat Haag an der Amper knapp 3.000 Einwohner, das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von fast 22 Quadratkilometern.

Erstmals erwähnt wird der Ort Haag in einer Schenkungsurkunde aus dem 9. Jahrhundert, in dem ein Hof nebst Gebäuden der Kirche in Zolling geschenkt wird. Später bildete Haag eine geschlossene Hofmark – eine adlige Grundherrschaft mit dem Recht der niederen Gerichtsbarkeit. Sie gehörte lange den Freiherren Schenk von Stauffenberg und gelangte im 17. Jahrhundert durch Heirat an die Grafen von Lodron. Diese Familie starb im 19. Jahrhundert aus und Haag wurde selbständige Gemeinde. Den heutigen Zuschnitt erhielt Haag an der Amper durch Eingemeindungen in den 1970er Jahren.

Wahrzeichen des Hauptortes ist die barocke Pfarrkirche St. Laurentius mit den beiden vorgelagerten Bruderschaftshäuschen. Repräsentativ wirkt das ehemalige Schlossbräuhaus. Das im 17. Jahrhundert errichtete Schloss der Grafen von Lodron wurde bereits im 19. Jahrhundert weitgehend abgebrochen, die Reste 1997 abgerissen. In den Ortsteilen gibt es noch ein paar schöne kleinere Kirchen und Kapellen. Im Ortsteil Inkofen prägen Kirche und Schloss oberhalb der Amper das Ortsbild.

Bebauung in Haag a. d. Amper

Von den 2.170 Hektar der Gemeindefläche sind knapp 11 Prozent Siedlungs- und Verkehrsflächen, der Rest ist „freie Natur“, die zu drei Vierteln landwirtschaftlich genutzt wird. Ein Viertel ist Wald. 150 Hektar sind bebaut, rund 40 Prozent davon mit Wohnbauten. 14 Prozent machen Industrie- und Gewerbeflächen aus.

Der überwiegende Teil der Wohnbauten stammt aus neuerer Zeit. Sie gruppieren sich in lockerer Bauweise um die historischen Ortskerne, die typischerweise durch eine Kirche oder Kapelle sowie alteingesessene Bauernhöfe geprägt sind. Es gibt noch etwa drei Dutzend Landwirtschaftsbetriebe in Haag an der Amper. Die meisten Wohnhäuser sind Einfamilienhäuser mit Garten, es gibt vereinzelt auch Doppelhaushälften. Reihenhausbebauung und Mehrfamilienhäuser sind eher die Ausnahme. Das zeigt sich auch in der Gebäude- und Wohnungsstatistik. Ende 2017 bestanden 823 Wohngebäude mit 1260 Wohnungen. Auf ein Haus entfallen also im Schnitt 1,5 Wohnungen. Zwei Drittel der Wohnhäuser in Haag an der Amper haben nur eine Wohnung, lediglich jedes zehnte Haus besitzt drei Wohnungen und mehr. Der Anteil der Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen am Wohnungsbestand beträgt gut 7 Prozent.

Wohnen und Leben in Haag Amper

Die Einwohnerzahl ist in den letzten zehn Jahren stabil geblieben:

  • Die zahlenmäßig stärkste Bevölkerungsgruppe bilden die 30- bis 50jährigen mit einem Anteil von knapp 28 Prozent,
  • 19 Prozent der Einwohner sind unter 18,
  • 17 Prozent älter als 65. Es gibt viele Familien mit Kindern.

Haag an der Amper bietet ausreichend Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, das Angebot konzentriert sich auf den Hauptort. Ein vielfältiges Vereinsleben sorgt für diverse Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Mit der Schlossallee Haag befindet sich einer der größten bayerischen Biergärten außerhalb Münchens direkt „vor Ort“. Es ist je eine Kindertagesstätte und eine Grundschule vorhanden. Drei Allgemeinärzte und ein Zahnarzt praktizieren im Gemeindegebiet.

Die beiden städtischen Zentren Moosburg und Freising liegen von Haag an der Amper zehn bzw. zwölf Kilometer entfernt und sind binnen weniger Minuten erreicht. Hier lässt sich praktisch jeglicher Bedarf decken. Über zwei Buslinien besteht ÖPNV-Anschluss.

Markt und Immobilienmakler in Haag an der Amper

In Haag an der Amper findet man überwiegend gute und mittlere Wohnlagen. Die Preise waren in den letzten Jahren eher stabil und haben den allgemeinen Preisanstieg bei Immobilien nur mäßig mitvollzogen. Das mag an der recht konstanten Bevölkerungszahl liegen, der Nachfragedruck hielt sich dadurch in Grenzen. Die Kaufpreise bewegen sich (Stand Anfang 2019) in einer Größenordnung von 3.000 Euro bis 3.500 Euro pro Quadratmeter. Bei Mieten ist mit 8 Euro bis 9 Euro je Quadratmeter zu kalkulieren.

Heinrichs Immobilien ist schon lange als Immobilienmakler in Haag an der Amper tätig. Wir kennen daher den Markt genau. Deshalb vertrauen Sie auf unser Know How und unsere Expertise – Heinrichs Immobilien, Ihr Immobilienmakler in Haag an der Amper!