Mit einem Haus oder einer Wohnung in Neuhausen-Nymphenburg befindet man sich noch nahe am Münchner Stadtzentrum, aber nicht mehr mitten drin im Geschehen. Das macht den Reiz des Wohnens hier aus. Deshalb sind Immobilien im Stadtbezirk begehrt. Kaum sonst in München ist der Immobilienmarkt so breitgefächert und vielgestaltig, so der Immobilienmakler in Neuhausen-Nymphenburg, Andreas Heinrichs.

Ein Stadtbezirk fast im Großstadt-Format

Mit knapp 100.000 Einwohnern hat der Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg beinah Großstadt-Format. Bei einer Fläche von fast 13 Quadratkilometern liegt die Bevölkerungsdichte mit 76 Einwohnern je Hektar zwar über dem Münchner Schnitt, aber immer noch deutlich unter den innenstädtischen Bereichen. Neuhausen-Nymphenburg stellt die Fortsetzung der zentralen Münchner Stadtbezirke Maxvorstadt, Schwabing-West und Schwanthalerhöhe nach Westen dar. Südlich, westlich und nördlich wird der Bezirk von Laim, Pasing-Obermenzing, Moosach und Milbertshofen-Am Hart begrenzt.

Der Stadtbezirk besitzt mit Schloss und Park Nymphenburg eine der bekanntesten Münchner Sehenswürdigkeiten. Die ehemalige Sommerresidenz der bayerischen Könige und Kurfürsten ist ein Meisterwerk des Barock. Ansonsten präsentiert sich Neuhausen-Nymphenburg in einem sehr vielgestaltigen Erscheinungsbild. Eine städtebauliche Einheit ist nicht vorhanden, fast jedes Viertel besitzt seine eigene Prägung. Ursprünglich bildeten Neuhausen und Nymphenburg selbständige Gemeinden. Im Zuge des starken Bevölkerungswachstums im Zeitalter der Industrialisierung wurden beide Gemeinden um die Wende zum 20. Jahrhundert zu Teilen Münchens. Die meisten Bauten im Stadtbezirk sind seither entstanden.

Bebauung in Neuhausen-Nymphenburg

„Für jeden etwas“ – so könnte man die Bebauung bezeichnen, so Immobilienexperte in Neuhausen-Nymphenburg ,Andreas Heinrichs. Von der vornehmen Stadtvilla über das klassische Einfamilienhaus bis zur Wohnsiedlung mit Mehrgeschossbauten ist alles vorhanden. Und Gründerzeitarchitektur findet man ebenso wie moderne Bauweisen. Nur knapp die Hälfte der Stadtbezirksfläche ist bebaut, davon etwa zwei Drittel mit Wohnbebauung. Rund 30 Prozent machen Grünanlagen und Waldflächen aus, hinzu kommen zahlreiche Privatgärten. Der hohe Grünanteil ist vor allem dem großzügigen Park von Schloss Nymphenburg, dem Hirschgarten – einem beliebten Freizeitpark mit Münchens größtem Biergarten – sowie Teilen des Olympiaparks im Stadtbezirk verdanken.

Immobilienmakler in Neuhausen-NymphenburgIm „Vorfeld“ von Schloss Nymphenburg sind bereits vor über hundert Jahren mit den Villenkolonien Gern und Neuwittelsbach vornehme Wohnviertel mit schönen Jugendstilbauten entstanden. Im Nymphenburger Teil findet man aber auch eine Vielzahl an modernen Wohnhäusern mit Einfamilienhäusern, Doppelhaushälften und Reihenhäusern. In Neuhausen ist die Bebauung tendenziell dichter. Dennoch gibt es auch hier eine große Bandbreite. Für etwa die Hälfte der Neuhausener Immobilien gilt Denkmal- oder Ensembleschutz, so der Immobilienmakler in Neuhausen-Nymphenburg. Daneben sind topmoderne Wohneinheiten entstanden. Größere Siedlungen befinden sich vor allem im Süden von Neuhausen im Bereich der Arnulf- und der Donnersbergerstraße. Größere Gewerbeflächen mut entsprechenden Bauten liegen an der Bahntrasse zum Münchner Hauptbahnhof, die den Stadtbezirk südlich abgrenzt.

Wohnen und Leben in Neuhausen-Nymphenburg

Rund 58 Prozent der Bewohner von Neuhausen-Nymphenburg sind jünger als 45 Jahre, knapp 17 Prozent älter als 65. Das entspricht ungefähr dem Münchner Schnitt und ist ausgewogen. Ca. 81 Prozent der Haushalte sind Ein- oder Zwei-Personen-Haushalte. Insgesamt lässt sich in Nymphenburg als Single oder Paar ebenso gut wohnen und leben wie als Familie mit Kindern. Ob hochwertiger Wohnraum für exklusive Ansprüche oder schlichter, dafür etwas günstiger – beides ist möglich.

Es gibt in Neuhausen-Nymphenburg ein gutes Angebot an Supermärkten, Geschäften und sonstigen Einkaufmöglichkeiten für den täglichen Bedarf. Das Geschäftsleben konzentriert sich mehr auf Neuhausen (mit dem Rotkreuzplatz als Zentrum) als auf Nymphenburg. Im Stadtbezirk sind drei Krankenhäuser und das Deutsche Herzzentrum München ansässig. Es gibt ein breitgefächertes ärztliches Angebot und etwa zwei Dutzend Apotheken. Fast 90 Kindertageseinrichtungen, 10 Grundschulen, drei Hauptschulen, vier Realschulen und fünf Gymnasien sind „direkt vor Ort“.

Über U- und S-Bahn-Verbindungen ist Neuhausen-Nymphenburg bestens an das Münchner Nahverkehrsnetz angebunden. Es existieren auch diverse Trambahn- und Busverbindungen.

Immobilienmarkt // Miet- und Kaufpreise

Das Preisniveau für Immobilien in Neuhausen-Nymphenburg bewegt sich eher im oberen Münchner Bereich, wobei es auf das jeweilige Objekt ankommt. Bei Wohnungen liegen die Quadratmeter-Preise in einer Bandbreite von 7.000 bis 10.000 Euro. Bei Mieten kann man mit 16 bis 20 Euro pro Quadratmeter rechnen, bei Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen zum Teil auch darüber. Die Quadratmeter-Preise bei Häusern bewegen sich in der Größenordnung für Wohnungen. 1 – je nach Zustand und Ausstattung – nicht unrealistisch.

Gerade in Neuhausen-Nymphenburg hängt der Marktwert einer Immobilie von den Gegebenheiten im Einzelfall ab. Bei Heinrichs Immobilien erhalten Sie eine profunde Bewertung. Gerne kümmern wir uns auch um die Vermarktung oder suchen für Sie nach noch bezahlbarem Wohnraum. Setzen Sie auf Heinrichs Immobilien als Ihren Immobilienmakler in Neuhausen-Nymphenburg. Es lohnt sich!

Immobilienbewertung in München Neuhausen-Nymphenburg