Immobilienmakler München und Landkreis Freising

»Immobilienmakler München und Landkreis Freising

Immobilienmakler München und Landkreis Freising

Gibt man im Internet die Suchbegriffe „Immobilienmakler München“ oder „Immobilienmakler Freising“ ein, erhält man an die 700 Treffer. Allein dieses Ergebnis zeigt, wie breit das Angebot bei der Immobilienvermittlung in der bayerischen Landeshauptstadt ist. Das ist nicht überraschend, denn der Münchner und Freisinger Immobilienmarkt gehört zu den am heißesten umkämpften in Deutschland. Seit Jahren liegt die Isar-Metropole an der Spitze, wenn es um Kaufpreise oder Mieten geht. Und der Immobilienboom scheint ungebrochen.

Immobilienmakler – München bietet die Qual der Wahl

Viele versuchen ihr Glück bei Kauf oder Verkauf zunächst alleine – und stellen dann doch fest, dass die Einschaltung eines Maklers der bessere Weg gewesen wäre. Wer ein Objekt mit professioneller Unterstützung verkaufen möchte oder nach einer Wohnung sucht, hat die Qual der Wahl beim Immobilienmakler – München hat genug im Angebot. Dennoch sollte man bei der Maklersuche und -beauftragung nicht blind, sondern gezielt und systematisch vorgehen. Denn es gibt erhebliche Unterschiede und die Bandbreite ist groß.

Das liegt auch daran, dass die Berufsbezeichnung „Immobilienmakler“ nicht gesetzlich geschützt ist. Weder ist eine spezielle Ausbildung zwingend, noch ein bestimmter Abschluss vorgeschrieben. Es genügen die Gewerbeanmeldung und die Maklererlaubnis. Daher ist es wenig verwunderlich, dass „am Markt“ auch Makler von zweifelhafter Qualität zu finden sind. Aber es gibt einige Kriterien, anhand derer Sie die Güte eines Immobilienmaklers prüfen können. Wir stellen Sie Ihnen hier im Überblick vor.

1. Die nachgewiesene Qualifikation

Auch wenn keine Qualifikation vorgeschrieben ist, heißt das nicht, dass es keine Ausbildungen und Abschlüsse gibt. Qualifizierte Makler sind meist Immobilienkaufleute oder verfügen über vergleichbare Ausbildungen. Auch die Mitgliedschaft in einschlägigen Berufsverbänden wie dem Immobilienverband Deutschland (IVD) können als Nachweis dienen, da für die Aufnahme bestimmte Standards zu erfüllen sind.

2. Vorhandene Referenzen

Referenzen von Kunden und erfolgreich vermarkteten Objekten sind ebenfalls für die Einschätzung hilfreich. Im Online-Zeitalter haben Kundenbewertungen auf Internet-Portalen große Bedeutung erlangt, sind aber nicht immer unkritisch zu sehen. Besser sind unabhängige Bewertungen, Beurteilungen und Auszeichnungen von kompetenter Seite in Fachmagazinen und anderen relevanten Publikationen. Wer hier punkten kann, gehört üblicherweise zu den Besten der Branche.

3. Ausgewiesene Marktkenntnisse

Ein guter Makler verfügt über ausgeprägte Marktkenntnisse, die sowohl in der Breite als auch in der Tiefe überzeugen. Er besitzt ein ausgezeichnetes Wissen über Kaufpreise, Mieten, Trends und Entwicklungen am jeweiligen Immobilienmarkt. Hier sind Immobilienmakler, die langjährig vor Ort präsent und aktiv sind, oft im Vorteil vor überregionalen Maklerangeboten. Dazu trägt alleine schon die bessere Vernetzung bei.

4. Transparenz

Ein seriöser Makler macht seine Leistungen und was er dafür verlangt für seine Kunden transparent. Dazu gehört die regelmäßige Information über die durchgeführten Aktivitäten ebenso wie eine klare Kostenregelung im Vorfeld eines Auftrags.

5. Versicherungsschutz

Ein Makler sollte über einschlägigen Haftpflichtversicherungsschutz verfügen. Bei IVD-Mitgliedern ist das immer gewährleistet.

Wir erfüllen Ihre Anforderungen

Heinrichs Immobilien bietet Ihnen die Gewähr, einen kompetenten, erfahrenen und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite zu haben. Wir kennen uns auf dem Immobilienmarkt in München und seinem Umland bestens aus. Und wir zeigen Ihnen gerne, wie wir die oben genannten Kriterien erfüllen. Nutzen Sie unsere Expertise für Ihren Immobilienbedarf in München! Es lohnt sich für Sie.

Heinrichs Immobilien hat 4,32 von 5 Sternen | 67 Bewertungen auf ProvenExpert.com