Schwabing ist ein Münchner Stadtbezirk mit recht unterschiedlichen Gesichtern. Exklusives Wohnen ist hier ebenso möglich wie noch bezahlbarer Wohnraum für eine ganze Familie. Umso wichtiger ist es für Immobilien-Verkäufer oder -Vermieter zu wissen, was ein Objekt wert ist.

Zwischen Siegestor und Allianz-Arena

Wie ein Keil schiebt sich Schwabing-Freimann von Nordosten in die Münchner Stadtkarte hinein. Der Stadtbezirk könnte kaum gegensätzlicher sein. Der Süden gehört noch zum innerstädtischen Bereich und wird durch das historische, als Szeneviertel bekannte Schwabing bestimmt. Nach Norden finden sich ausgedehnte Wohnsiedlungen aus neuerer Zeit und viele Gewerbe- und Büroflächen. Der Englische Garten und Waldflächen beiderseits der Isar geben dem Bezirk ein ausgedehntes „grünes Rückgrat“.

  • Mit fast 25,7 Quadratkilometern gehört Schwabing-Freimann zu den flächenmäßig größten Münchner Stadtbezirken.
  • Mit rund 76.000 Bewohnern liegt er allerdings eher im Schnitt.
  • Die Bevölkerungsdichte fällt mit 30 Einwohnern je Hektar entsprechend gering aus. Das ist dem vielen Grün, aber auch umfangreichen unbesiedelten Gewerbe- und Verkehrsflächen geschuldet.
  • In den Schwabinger Stadtteilen fällt die Besiedlung dichter aus, im nördlichen Freimann ist sie aufgelockerter.

Immobilienmakler in Schwabing-West in München für Verkauf von Wohnungen und HäuserSchwabing entwickelte sich im 19. Jahrhundert im Umfeld der Münchner Universität zu einem Künstler- und Literatenviertel. Bis heute haftet dem Ortsnamen ein Ruf von Bohème und Schick an. Das Siegestor am Übergang von Ludwigstraße zu Leopoldstraße markiert den bekannten Eingang von Münchens Zentrum zum Stadtbezirk. Mit den Highlight-Towers in der Parkstadt Schwabing und der Allianz-Arena in Freimann hat der Stadtbezirk aber auch zwei moderne Münchner Wahrzeichen aufzuweisen. Schwabing-Freimann grenzt an Bogenhausen, Altstadt-Lehel, Maxvorstadt, Schwabing-West sowie Milbertshofen-Am Hart an, so Andreas Heinrichs, Immobilienmakler in Schwabing-Freimann.

Bebauung in München-Schwabing

Mehr als vierzig Prozent von Schwabing-Freimann wird durch Grün- und Erholungsflächen, Wald und auch noch ein paar landwirtschaftliche Nutzflächen eingenommen. 977 Hektar (38,1 Prozent) sind bebaut, nur knapp zwei Fünftel davon mit Wohngebäuden. Das erklärt sich durch den vergleichsweise hohen Anteil an Gewerbe- und anderen Nutzflächen, insbesondere in Freimann.

Bei der Wohnbebauung hat der Stadtbezirk alles zu bieten – von der vornehmen Jugendstilvilla bis zum modernen Wohnhochhaus. Eine geschlossene Straßenbebauung mit mehrgeschossigen Wohnbauten und viel historischer Bausubstanz findet man in Schwabing. Im Bereich des Englischen Gartens gibt es auch schöne Villenquartiere. Topmodern ist dagegen die seit 2000 entstandene Parkstadt Schwabing, die neben viel Büro- und Geschäftsraum auch 1.500 Wohnungen bietet. Die Bebauung in Freimann ist ebenfalls neueren Datums. Hier sind neben großen Wohnsiedlungen auch etliche Bereiche mit typischen Einfamilienhäusern mit Garten vorhanden. Durch Umbau ehemaliger Kasernengelände und von Gewerbeflächen sollen im Stadtbezirk in den nächsten Jahren 5.700 zusätzliche Wohneinheiten entstehen.

Wohnen und Leben in Schwabing-Freimann

Knapp die Hälfte der Bewohner des Stadtbezirks gehört der Altersgruppe 15 bis 44 an. Rund ein Achtel sind Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre, 15 Prozent Senioren jenseits der 65. Im teuren Schwabing wohnen bevorzugt gut situierte Singles und Paare. Typisch sind „DINKS“ („Double Income No Kids“). Freimann ist bei Familien beliebt, weil Wohnraum vergleichsweise erschwinglich ist. Insgesamt gibt es in Schwabing-Freimann gut 79 Prozent Ein- und Zwei-Personen-Haushalte, was nahezu dem Münchner Schnitt entspricht.

Das Geschäftsleben konzentriert sich in Schwabing. Hier findet man viele Geschäfte für die Nahversorgung. Im Euro-Industriepark sind große Abholmärkte vorhanden. Die Parkstadt Schwabing verfügt mit dem Parkstadt Center über ein eigenes Einkaufszentrum. Es existieren im Stadtbezirk 7 Grundschulen, 5 Mittel- bzw. Hauptschulen, eine Realschule und 2 Gymnasien. Rund 80 Kitas sind für die Kleinsten da. Medizinische Versorgung bieten mehr als 240 Ärzte und 21 Apotheken.

Über die U6 ist Schwabing-Freimann an das Münchner U-Bahn-Netz angeschlossen. Die Trambahnlinie 23 bedient u.a. die Parkstadt Schwabing. Daneben gibt es verschiedene öffentliche Busverbindungen.

Immobilienmarkt in Schwabing-Freimann

Der Immobilienmarkt in Schwabing-Freimann ist zweigeteilt. Während in Schwabing Spitzenpreise erzielbar sind, fällt das Preisniveau in Freimann deutlich ab. Hier sind Wohnungspreise in einer Bandbreite von 6.000 Euro bis 9.000 Euro pro Quadratmeter möglich, im Schnitt etwa 7.500 Euro. Die Mietpreise bewegen sich in einer Größenordnung von 20 Euro je Quadratmeter. In Schwabing darf man kaufpreismäßig durchweg mit 2.000 Euro bis 3.000 Euro mehr pro Quadratmeter rechnen. Bei exklusivem Wohnraum ist auch noch mehr drin. Die Mietpreise liegen oft deutlich jenseits der 20 Euro je Quadratmeter.

Gerade in Schwabing-Freimann kommt es auf die Lage an. Ein erfahrener Immobilienmakler in Schwabing-Freimann wie Heinrichs Immobilien sagt Ihnen, was Ihre Immobilie tatsächlich wert ist. Wir kümmern uns auch um professionelle Vermarktung oder um die Suche nach einem passenden Objekt. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Immobilienbewertung in Schwabing-Freimann