Immobilien in Au-Haidhausen befinden sich immer noch in zentraler Münchner Lage, auch wenn man hier nicht in der historischen Stadtmitte ist, so der Immobilienmakler in Au-Haidhausen, Andreas Heinrichs. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Stadtbezirk zur beliebten Wohngegend entwickelt. Eine Situation, von der Verkäufer und Vermieter von Objekten profitieren.

Zwischen Isar und Ostbahnhof

Au-Haidhausen schließt sich rechts der Isar an die zentralen Bezirke Altstadt-Lehel und Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt an und gehört noch zum Bereich der Innenstadt. Die Isar im Westen und das Gelände des Münchner Ostbahnhofs im Südosten bilden einen starken Rahmen. Auf einer Fläche von gut vier

Quadratkilometern leben fast 61.000 Münchner. Mit 144 Einwohnern je Hektar ist Au-Haidhausen einer der am dichtesten besiedelten Münchner Stadtbezirke.

Wohnung verkaufen in Obere Au, Untere Au, Haidhausen, Rosenheimer Platz mit Immobilienmakler Heinrichs Immobilien

Die beiden ehemals selbständigen Vorstadt-Gemeinden Au und Haidhausen wurden bereits Mitte des 19. Jahrhunderts Teile Münchens. Sie entwickelten sich in der Folge zu typischen Arbeitervierteln, viele Brauereien siedelten sich wegen der „Wassernähe“ in Au an. Das ist heute weitgehend Vergangenheit. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Stadtteil Au schwer beschädigt, weshalb hier vor allem Nachkriegsbauten zu finden sind. Haidhausen blieb mehr verschont, als besonders ursprünglich gilt noch das sogenannte „Franzosenviertel“. Nach Sanierung der alten Bausubstanz in den letzten Jahrzehnten ist Haidhausen fast zu einem Münchner Szenebezirk geworden. Der Stadtbereich verfügt über zwei herausragende bauliche Wahrzeichen – das Maximilianeum mit dem Bayerischen Landtag und das moderne Kulturzentrum am Gasteig, das u.a. die Philharmonie beherbergt.

Bebauung von Au-Haidhausen

56,1 Prozent der 422 Hektar umfassenden Stadtbezirksfläche sind bebaut, davon drei Fünftel mit Wohnbebauung. Verkehrsflächen nehmen mit rund 30 Prozent einen vergleichsweise hohen Anteil an, was u.a. dem Gelände des Ostbahnhofs geschuldet ist. Auf Grünanlagen und Erholungsflächen entfallen gut zehn Prozent. Den größten Park bilden die Maximiliansanlagen rund um das Maximilianeum.

In Au-Haidhausen finden sich fast ausschließlich mehrgeschossige Wohnbauten, vereinzelt auch in Hochhaus-Form. Im Stadtteil Au wurden die meisten Häuser nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet, davon viele in den 1950er Jahren in einfacher Bauweise. Aufgrund der Kriegszerstörungen ist hier nur ein Fünftel der Bausubstanz mehr als hundert Jahre alt. In Haidhausen ist das historische Erscheinungsbild noch stärker erhalten. Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Paulaner-Brauerei in Au wird seit 2016 ein Wohnbauvorhaben realisiert, bei dem bis 2023 1.500 neue Wohnungen für rund 3.500 Bewohner entstehen sollen. Ansonsten lässt die bereits vorhandene dichte Bebauung wenig Raum für Neubauten. Wenn, dann geht es meist um „Lückenfüllen“. Der größte Teil der Wohnbebauung macht Bestandsbauten aus.

Wohnen und Leben in Au-Haidhausen

Immobilienmakler in Au-HaidhausenDie Sanierung in Haidhausen hat in die bis dahin festgefügte Bevölkerungsstruktur eine neue Dynamik hineingebracht. Viele, vor allem jüngere Menschen, haben Au-Haidhausen für sich zum Leben und Wohnen entdeckt. Fast die Hälfte der Bevölkerung gehört der Altersgruppe 15 bis 44 an. Ein Achtel der Bewohner ist jünger als 15. Nur etwa 14 Prozent sind älter als 65 Jahre. 82,1 Prozent der Haushalte im Stadtbezirk bestehen aus ein oder zwei Personen. Das liegt etwas über dem Münchner Schnitt und korrespondiert mit der jüngeren Bevölkerungsstruktur. Dennoch ist Au-Haidhausen nicht nur ein Bezirk für Singles und Paare, auch viele Familien wohnen hier.

Zwischen Isar und Ostbahnhof findet man eine gut ausgebaute geschäftliche Infrastruktur, zum Beispiel entlang der Weißenburger Straße oder im Umfeld des Ostbahnhofs. Der Wiener Markt ist neben dem Viktualienmarkt einer der vier ständigen Münchner Märkte. Das „Klinikum rechts der Isar“ bildet die Uni-Klinik der TU München und gehört zu Münchens besten Krankenhaus-Adressen. Es gibt rund 180 frei praktizierende Ärzte und 20 Apotheken. Mit U-, S-, Trambahn und Buslinien ist man in Minutenschnelle im Zentrum.

Immobilienmarkt in Au-Haidhausen

Die Immobilienpreise in Au-Haidhausen bewegen sich im mittleren bis oberen Münchner Bereich. Es kommt auf die Lage und natürlich auf das Objekt an. In der unteren Au und weiten Bereichen Haidhausens zahlt man für Wohnungen Preise in der Größenordnung von 10.000 Euro pro Quadratmeter. Woanders sind Wohnungen auch für 7.000 Euro bis 8.000 Euro pro Quadratmeter zu haben. Bei den Mietpreisen sind 20 Euro pro Quadratmeter eher die Untergrenze. Dank der Nachfrage herrscht anhaltender Preisdruck.

Sie wollen eine Immobilie in München Au-Haidhausen verkaufen oder vermieten? Bei Heinrichs Immobilien ist Ihr Objekt oder Ihre Eigentumswohnung in besten Händen. Als erfahrener Immobilienmakler in Au-Haidhausen kümmern wir uns um professionelle Vermarktung zum besten Preis. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf! Wir helfen Ihnen gerne weiter – auch bei der Suche nach einer Immobilie in Au-Haidhausen.

Immobilienbewertung in Au-Haidhausen