Im Stadtbezirk Schwanthalerhöhe wohnt es sich immer noch sehr zentral in München, auch wenn man sich schon am Rande der Innenstadt befindet. Es handelt sich um eine traditionelle Arbeitergegend. Heute ist die Bevölkerung aber wesentlich bunter. Heinrichs Immobilien ist Ihr Immobilienmakler in Schwanthalerhöhe – bei Kauf und Verkauf, Miete und Vermietung.

Arbeiterviertel mit Künstlernamen

Schwanthalerhöhe bildet die westliche Fortsetzung der Theresienwiese, des Ortes des berühmten Oktoberfests. Der Name des Viertes steht eng mit dem Festplatz in Beziehung. Der Bildhauer Ludwig Schwanthaler war der Schöpfer der Bavaria, die zusammen mit der Ruhmeshalle der Theresienwiese ihr Gesicht gibt. Nach ihm ist der Stadtbezirk, der früher Sendlinger Höhe hieß, benannt. Nach Norden wird der Bezirk durch das Vorgelände des Münchner Hauptbahnhofs begrenzt. Nach Westen und Süden durch die S-Bahntrassen. Östlich von der Ludwigvorstadt-Isarvorstadt und im Nordosten von der Maxvorstadt.

Mit gut zwei Quadratkilometern Fläche und knapp 30.000 Einwohnern ist Schwanthalerhöhe einer der kleinsten und gleichzeitig einer der dichtest besiedelten Stadtbezirke Münchens. 143 Bewohner kommen hier auf einen Hektar. Das Viertel entstand ab 1840 im Zeitalter der Industrialisierung und erhielt in der Gründerzeit sein heutiges Erscheinungsbild. Etwa die Hälfte der Bauten in Münchens 8. Stadtbezirk stammt noch aus dem Kaiserreich. Das wohl bekannteste Wirtschaftsunternehmen in Schwanthalerhöhe und zugleich markantes Wahrzeichen ist der Augustiner-Bräu-Komplex. Münchens älteste Brauerei existiert seit dem 14. Jahrhundert. Die ausgedehnten roten Ziegelsteinbauten von Augustiner Bräu bilden ein eigenes Viertel im Viertel.

Bebauung in München-Schwanthalerhöhe

Immobilienmakler in Schwanthalerhöhe für Verkauf, Vermietung und BewertungAufgrund der dichten Bebauung gibt es nur vergleichsweise wenige Grünflächen im Stadtbezirk. Ausnahmen bilden der Bavaria-Park – eine Art Englischer Garten im Mini-Format. Oder auch der Gollierplatz und der Georg-Freundorfer-Platz. Vorherrschend sind baulich geschlossene Straßenzüge mit Wohngebäuden oder gemischt genutzte Bauten. Man findet häufig größere Wohnblöcke mit Innenhöfen, die im 19. Jahrhundert als Arbeiterwohnungen errichtet wurden. Überwiegend handelt es sich um drei- bis sechsgeschossige Bauwerke. Im Stadtbezirk gibt es aber auch eine Reihe an Gewerbe- und Büroimmobilien – zum Beispiel im Umfeld der Bahntrasse vom und zum Münchner Hauptbahnhof.

Modern ist die Bebauung vor allem im Bereich des Bavaria-Parks und der alten Messehallen. Das frühere Münchner Messegelände wurde 1998 für eine neue Nutzung umgewidmet. Es entstanden hier rund 1.800 neue Wohnungen, außerdem umfangreiche Büro- und Gewerbebauten. In den übrigen Bereichen besteht Schwanthalerhöhe vielfach noch aus historischer Bausubstanz aus der Gründerzeit. Die älteren Bauten wurden in den 1970er Jahren in der Regel grundlegend saniert und modernisiert, so dass sie übliche Standards erfüllen. Baulücken gibt es im Bezirk praktisch keine mehr. Ebenso sucht man Einfamilienhäuser vergebens. Dafür ist schlicht und einfach kein Platz.

Wohnen und Leben in der Schwanthalerhöhe

Gut die Hälfte der Bewohner von Schwanthalerhöhe gehört der Altersgruppe 15 bis 44 Jahre an. Jeder achte Bewohner ist jünger als 15 oder älter als 65 Jahre. Kinder und Jugendliche sowie Senioren sind damit in Schwanthalerhöhe unterrepräsentiert. Das zeigt sich auch in der Zusammensetzung der Haushalte. 82,2 Prozent der Haushalte sind Single- und Zwei-Personen-Haushalte – mehr als im Münchner Schnitt. Familien sind unterdurchschnittlich vertreten.

Die Infrastruktur lässt nichts zu wünschen übrig. Für die Einkäufe des täglichen Bedarfs ist ein gutes Angebot an Einzelhandelsgeschäften und Supermärkten vorhanden. Außerdem sind die Einkaufsmöglichkeiten der Münchner Innenstadt nicht weit entfernt. Im Stadtzentrum ist man von Schwanthalerhöhe aus in etwa einer Viertelstunde – ob mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das schulische Angebot besteht aus zwei Grundschulen, einer Mittel- und Hauptschule sowie einer Realschule. Es gibt 32 Kitas. Für medizinische Versorgung sind 64 Arzt- und Zahnarztpraxen „vor Ort“ und acht Apotheken. Das Klinikum der Uni München liegt nur wenige Minuten entfernt im Nachbarbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt.

Ihr Immobilienmakler in Schwanthalerhöhe

Schwanthalerhöhe bietet meist mittlere bis gute Wohnanlagen, vereinzelt sogar sehr gute. Der Bezirk ist in den letzten Jahren zu einer beliebten Münchner Wohngegend geworden. Das Image als „Arbeiterviertel“ stimmt schon längst nicht mehr. Entsprechend dynamisch hat sich der Immobilienmarkt entwickelt. Verkäufer können für Wohnungen gute Preise erzielen, wobei es natürlich auf die jeweilige Immobilie ankommt. Die Preise bewegen sich (Stand April 2019) in einer Bandbreite von 6.000 Euro bis über 9.000 Euro pro Quadratmeter. Bei Mieten kann mit einer Größenordnung um die 20 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden.

Sie suchen einen erfahrenen Immobilienmakler in Schwanthalerhöhe, der den Wert Ihres Objektes ermittelt, nach Käufern sucht oder eine passende Immobilie für Sie findet? Dann setzen Sie auf Heinrichs Immobilien! Wir vermitteln seit vielen Jahren erfolgreich Häuser und Wohnungen im Stadtbezirk. Heinrichs Immobilien – Ihr Immobilienmakler in Schwanthalerhöhe!

Immobilienbewertung für Schwanthalerhöhe