ed.neilibommishcirnieh@ofni
Tel. 08166 / 72 79-500
Tel. 0174 / 8 61 44 40

Persönliche Marktwertanalyse
für Ihre Immobilie

Ablauf Ihrer Marktwertanalyse

In wenigen Schritten zur Kaufpreisspanne für Ihre Immobilie. Das neue System führt Sie Schritt für Schritt durch die wichtigsten Fragen zur Wertermittlung. Folgende Daten werden für Ihre Analyse benötigt:

  1. Objektart, Lage, Eckdaten und Größe Ihrer Immobilie

  2. Ihre Kontaktdaten eingeben

  3. Dann sofort das Ergebnis auf der Seite erhalten
  4. Zusätzlich das Ergebnis per E-Mail erhalten

In unserem kurzen Erklärvideo gehen wir auf die Funktionen unserer neuen Bewertung kurz ein. Viel Spaß beim Bewerten.

Jetzt Immobilienpreis ermitteln!

Muster der Marktwertanalyse

Als Immobilienbesitzer sind Sie an dem Wert Ihrer Immobilie interessiert. Mit unserem neuen System bieten wir Ihnen die Möglichkeit, kostenlos die Kaufpreisspanne für Ihre Immobilie online zu ermitteln.

Sie sind an dieser Marktwertanalyse interessiert? Hier finden Sie ein Beispiel der Immobilienbewertung.

Musterbewertung: HausMusterbewertung: WohnungMusterbewertung: Grundstück

Wer sollte Ihre schöne
Immobilie am besten

bewerten?

Die Bewertung Ihrer Immobilie kann der Eigentümer selber, ein Gutachter bzw. Sachverständiger für die Immobilienbewertung oder ein Immobilienmakler für Sie machen.

Als Verkäufer entscheiden Sie darüber, wer Ihre Immobilie bewerten soll. Hier zeigen wir Ihnen vereinfacht die Vor- und Nachteile.

Jetzt Immobilie bewerten!

Eigentümer

Eigentümer

Rating

Kenntnis der Lage

Rating

Markt- und Fachkenntnis

Rating

Objektive Einschätzung

Gutachter

Gutachter

Rating

Markt- und Fachkenntnis

Rating

Objektive Einschätzung

Rating

Hohe Kosten

Immobilienmakler

Immobilienmakler

Rating

Markt- und Fachkenntnis

Rating

Objektive Einschätzung

Rating

Kenntnis der Lage

Häufig stellten Fragen (FAQ)

Ja, die Online-Marktwertanalyse ist absolut kostenlos. Sie müssen nichts bezahlen. Jedoch müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, um die Analyse per E-Mail zu erhalten.

Nein, bei unserer kostenlosen Online-Marktanalyse erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine Preisspanne zu Ihrer Immobilie. Eine Wertermittlung mit genauen Werten können wir nur nach einem gemeinsamen Vorort-Termin erstellen. Gerne können wir hierzu einen Termin vereinbaren.

Das Sachwertverfahren kommt bei eigengenutzten Immobilien zur Anwendung, wenn das Vergleichswertverfahren nicht einsetzbar ist. Die Bewertung von Immobilien wird hier auf der Grundlage der Herstellungskosten und des Bodenrichtwertes vorgenommen.

Gefragt wird, was ein Neubau des Objektes heute kosten würde. Davon wird die altersbedingte Wertminderung infolge Abnutzung abgezogen. Auch beim Sachwertverfahren geschieht die Bewertung von Boden und Gebäude getrennt. Beide Werte werden anschließend zusammengezählt.

Das Ertragswertverfahren wird bei Immobilien eingesetzt, die dauerhaft vermietet werden sollen oder vermietet sind. Die Bewertung der Immobilie orientiert sich daher maßgeblich an den zu erwartenden (Miet-)Erträgen. Meistens jedoch wird das Ertragswertverfahren überwiegend bei vermieteten Eigentumswohnungen oder im Gewerbebereich eingesetzt.

Dabei erfolgt die Wertermittlung zunächst getrennt für den Boden und das Gebäude. Der Bodenwert wird nach dem Vergleichswertverfahren bzw. über die Bodenrichtwerte ermittelt. Der Gebäudewert wird aus dem Gebäudereinertrag unter Berücksichtigung des sogenannten Liegenschaftszinses berechnet. Beide Werte werden anschließend addiert.

Bei dem Vergleichswertverfahren erfolgt die Bewertung durch Vergleich mit bereits verkauften Grundstücken und Objekten, die eine möglichst große Ähnlichkeit (hinsichtlich Lage, Größe, Zuschnitt usw.) zu der zu bewertenden Immobilie aufweisen.

Als Basis werden die Kaufpreissammlungen der amtlichen Gutachterausschüsse oder die Bodenrichtwerte genutzt. Das Vergleichswertverfahren ist von allen amtlichen Methoden dasjenige, das sich am stärksten am Markt ausrichtet.

Das Renditeverfahren, auch als das Maklerverfahren bekannt, stellt im Prinzip ein vereinfachtes Ertragswertverfahren dar. Ausgangspunkt der Bewertung ist der jährliche Rohertrag des Objektes (jährliche Netto-Miete), der mit einem „geeigneten“ Vervielfältiger multipliziert wird.

Der Vervielfältiger hängt von Art und Nutzung der Immobilie ab und wird ggf. je nach Alter, Lage oder Ausstattung des Objektes durch entsprechende Zu- oder Abschläge korrigiert. In der richtigen Anwendung des Vervielfältigers steckt daher das eigentliche „Know How“ dieses Verfahrens.

Alle Fragen zum Thema der Bewertung von Immobilien sind jetzt beantwortet? Sie sollen jetzt eine unverbindliche und kostenlose Ermittlung der Kaufpreisspanne haben? Dann kurz das Formular ausfüllen und gespannt sein:

Jetzt Bewertung starten!

Ihr Immobilienexperte im Landkreis Freising

Seit über 13 Jahren gibt es Heinrichs Immobilien bereits am Freisinger Immobilienmarkt. Als eines der größten und erfolgreichsten Maklerunternehmen im Landkreis Freising erstellen wir Ihnen gerne eine kostenlose und individuelle sowie nachhaltige Immobilienbewertung.

Voraussetzung:

  • Vor-Ort-Termin mit Ihnen oder Ihrem Mieter
  • Zusendung der erforderlichen Unterlagen

Gerne helfen wir Ihnen bei der Wertermittlung für Ihr Haus, Grundstück oder die Eigentumswohnung.

Jetzt Termin vereinbaren.

Sie wollen eine genauere
Immobilienbewertung?

Als Immobilienprofi erstellen wir Ihnen auch gerne zu unserer Online-Marktwertanalyse eine umfangreiche Immobilienbewertung.

Jetzt Termin für Ihre
Vor-Ort-Bewertung vereinbaren

✔️ Ihnen ist die Kaufpreisspanne bereits bekannt?

✔️ Jetzt wollen Sie den genauen Wert bestimmen?

✔️ Ihnen ist ein Sachwertverfahren wichtig?

✔️ Sie brauchen ein Ertragswertverfahren?

✔️ Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!